REFERENZEN:


STAGE
“Star Floor” (17`000 people)
“Enegy Stars For Free” (13`000 people)
“NRJ Tour” France
“Artist Charity Night”
“Elements Reunion” Switzerland Tour
“Straumann” Showcase in Monaco
“Red Bull” Mobile
“Welcome Olympia Party” Europa Park
“Polozek Fashion Show” Germany
“Wella” Switzerland Tour
“Swiss Las Vegas Fight Night”
“Globus Store” Switzerland Tour
“Games Convention” Germany
“Garden Club” Naughty by Nature in CH

MUSICAL/THEATER
“Hair Musical” City Theater Basel-CH
“Dance Me” Volkshaus Zürich-CH
“Dali” Biography City Theater Basel-CH
“Das Kalte Herz” City Theater Basel-CH
“Conflict” Music/Dance/Theater
“Transit” Dance Theater

TELEVISION
“ Galileo” pro7 Germany
“Aeschbacher” SF1 (Swiss National TV)
“Artist Charity Night” pro7 Swiss
“Unsere helden” SF1 (Swiss National TV)
“Star Floor” Paris Dj Remady M6 France

FILM
“Break Out” Buena Vista
“Walls” Art Dance Movie, Heidi Köpfer Prod.
“Porki” Bollywood Prod.

MUSIC VIDEO
Spezialists ft. Sido “Kettenreaktion”
Jay-Roc`n Jakebeatz ft. Krs 1 “Movement”
Crossrad Crew “Str8 to the Top”
Elements Reunion “Deal whit the Real”



KURZ BIOGRAPHIE:
Illjaz Jusufi – in der Szene auch bekannt als „Still Ill“ – ist am 30.06.1984 in Bukovic (Mazedonien) geboren. Im Jahre 1993 reiste er gemeinsam mit seiner Familie in die Schweiz ein und wohnte fortan in Basel. Sechs Jahre später – noch im Alter von 14 Jahren – lernte er den Tanzstil Breakdance kennen. Durch unzählige Erfolge im In- und Ausland hat Illjaz sowohl Basel als auch die Schweiz an vielen Orten der Welt positiv repräsentiert. Heute wird Illjaz als einer der erfolgreichsten B-Boys (Breakdancer) der Schweiz angesehen. Zu den wichtigsten Momenten seiner Tanzkarriere zählt insbesondere die Schweizermeisterschaft („Battle of the Year“), an welcher er als Gruppenleader seine Crew „Ruff ‚n’ X“ bereits dreimal zum Schweizer Meistertitel führte. An den Solo-Schweizermeisterschaften konnte er als Einzeltänzer sogar viermal den Meistertitel für sich entscheiden. Doch auch über die Schweizer Grenze hinaus erzielte er diverse grosse Erfolge. So hat er auch in Los Angeles mit seinem Bruder „B-One“ gegen Crews aus der ganzen Welt getanzt und gewonnen, was bislang kaum einem Schweizer Tänzer gelungen ist. Den als inoffizielle Europameisterschaft gehandelte Wettkampf „Just for laugh“ in Frankreich konnte er ebenfalls gewinnen. Weiter war er zweimal in Korea, um an den renommierten Events „B-Boy Unit“ und „R 16“ teilzunehmen. Dies sind nur wenige Beispiele von unzähligen Wettkämpfen, an denen Illjaz seine Skills unter Beweis stellte. Doch seine Fähigkeiten beschränken sich nicht nur auf Wettkämpfe. So unterrichtet er in Basel im Rahmen verschiedener Schulprojekte sowie in mehreren Tanzschulen und gibt auf diesem Weg sein Können an die nächste Generation weiter. Zudem wird er regelmässig europaweit zur Anbietung von Workshops eingeladen. Neben seiner Tätigkeit als Lehrer bereitet es Illjaz auch grosse Freude, ein breites Publikum zu unterhalten. Dies konnte er etwa im Film „Breakout“ tun, in welchem er als Double des Hauptdarstellers in den Schweizer Kinos zu sehen war. Daneben war er Darsteller in verschiedenen Theater- und Musical-Projekten, unter anderem im bekannte „Hair!“-Musical des Stadttheaters Basel, das zu den bislang erfolgreichsten Schweizer Musicals zählt. Neben der Bühne erschien Illjaz auch oft im Fernsehen, so zum Beispiel im kürzlich ausgestrahlten Video für „Zweifel“-Chips sowie gemeinsam mit seinem Bruder in der Sendung „Aeschbacher“ des Schweizer Fernsehsenders SF DRS.